Business Continuity

Business Continuity (PDF)

nowcast stellt Blitzinformationen und Produkte zur Verfügung, die für die Geschäftsmodelle ihrer Kunden wichtig sind. Daher hat nowcast ein Betriebskontinuitätsmanagement (Business Continuity) eingeführt, das die Fortführung der Geschäftstätigkeit auch in ungeplanten Störfällen erlaubt. Unter anderem enthält das Betriebskontinuitätsmanagement die Elemente Informationssicherheits-, Qualitäts- und IT-Sicherheitsmanagement.
 

Geschäftsprozesse im nowcast Büro

  • nowcast betreibt ein Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2008.
  • Das Informationssicherheitsmanagement stellt höchste Anforderungen an Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität von Informationen sicher.
  • Für die Mitarbeiter existieren verpflichtende Vorgaben für Passwörter, Datenschutz und Home Office sowie spezielle Richtlinien für besonders kritische Bereiche wie Rechenzentren.
  • nowcast hat qualifiziertes und ausgebildetes Personal mit Spezialwissen für jeden Bereich.
  • Mit wichtigen Zulieferern sind spezielle Service Level Agreements (SLA) abgeschlossen, die die erforderliche Verfügbarkeit und das technische Hintergrundwissen garantieren.
  • Alle Geschäftsprozesse, technischen Prozesse und Datenwiederherstellungsprozeduren sind in der internen Dokumentation umfassend beschrieben.
  • Ein 8/5 Support mit kurzer Reaktionszeit steht allen Kunden zur Verfügung; der erweiterte 24/7 Support steht Kunden optional zur Verfügung.
  • Es werden zwei Support Levels angeboten:

    • First-Level-Support: Unterstützung per Telefon und E-Mail bei einfachen Problemen mit den Daten oder der Datenübermittlung.
    • Second-Level-Support: Unterstützung bei der Lösung von komplexen Problemen.
       

LINET Messnetz und Sensoren

  • Versiegelte Hardware verhindert unerkannte Manipulation.
  • Inhärente Netzwerk-Redundanz: Der Ausfall einer einzelnen Messstation ist für das Gesamtnetz unerheblich und wirkt sich nicht negativ auf die Datenqualität aus.
  • Automatische Statusberichte jeder einzelnen Messstation ermöglichen die automatische Analyse des Sensorzustands. Kritische Zustände werden frühzeitig erkannt und erlauben schnelle Reaktionszeiten.
  • Jede Messstation kann im unwahrscheinlichen Fall von Verbindungsproblemen die gemessenen Daten, die nicht versendet werden konnten, im lokalen Speicher mehrere Wochen puffern.
  • Lokale Ansprechpartner am Sensorstandort ermöglichen schnellen und direkten Zugang zur Messtechnik.
     

Datenzentrale und IT Infrastruktur

  • 24/7 Betrieb, Überwachung und Support
  • Redundante Datenzentralen empfangen, verarbeiten und versenden die Daten. Die Datenzentralen sind

    • geografisch getrennt,
    • vollständig redundant ausgelegt in Bezug auf Hardware, Datenverbindung, Stromversorgung, Klimatisierung und USV,
    • durch ein 3-stufiges physikalisches Zugangskontrollsystem mit Videoüberwachung abgesichert.

  • Firewalls, moderne Autorisierungs- und Authentifizierungsverfahren, die hochgradige Verschlüsselung sämtlichen Datenverkehrs innerhalb und vom/zum Kunden sind mit aktuellster IT-Sicherheitstechnik implementiert.
  • Es existiert ein getesteter Disaster Recovery Plan für Datenzentralen und Büro (Backup/Datenwiederherstellung).
nowcast Partner